Hundekuchen – Geburtstagstorte für den Hund selber backen

Hunde-Geburtstagskuchen-Rezept

Lieben wir sie nicht alle – unsere Vierbeiner?  Und wollen wir ihnen nicht auch ab und an etwas ganz besonderes geben? Da kommt dieses Rezept für Hundekuchen aus gesunden Zutaten genau richtig! Ich habe diesen Hundekuchen als Geburtstagstorte für Molly gebacken und sie war wirklich aus dem Häuschen.

Gerade das erste Jahr mit dem Hund ist sehr aufregend. Man muss demVierbeiner alles beibringen und kann fast zuschauen wie schnell er sich entwickelt und wächst. Deswegen ist der erste Geburtstag auch etwas besonderes und man möchte ihn mit Sicherheit auch gebührlich feiern. Man kann dann auf das ganze Jahr zurückblicken und sich erinnern wie viel tolles man gemeinsam schon erlebt hat und was für eine wundervolle Zeit man zusammen hatte.

Hundekuchen - Geburtstagstorte für den Hund selber backen 1

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Geburtstagskuchen für Hunde zuzubereiten. Viele entscheiden sich für die Muffin Variante oder schenken ihrem Hund einfach ein paar Lieblingsleckerlis. Ich habe mich zum ersten Geburtstag für eine Torte entschieden. Wie bei jedem Kuchen ist das wichtigste natürlich der Geschmack. Trotzdem muss man auch auf die Zutaten achten, denn man darf nur gesunde und für Hunde gut verträgliche Lebensmittel verweden. Aber wie ihr in dem unteren Video sehen könnt, hätte es eigentlich nicht besser ankommen können. Molly und ihr Geburtstagsgast waren hin und weg.

Auch optisch ist der Hundekuchen auf jeden Fall ein Hingucker. Molly hat dann noch die nächsten 3 Tage mit anhaltender Begeisterung von ihrer Torte gegessen. Ich habe sie ihr einfach zu den gewohnten Mahlzeiten serviert. Da für einen Mops die Torte ziemlich groß war, hat einen Teil des Hundekuchens noch ihr Dackelfreund bekommen. Wenn man einen großen Hund hat, ist die Torte natürlich viel schneller weg. Bei einem kleinen muss man es einfach einteilen. Dies ist auch kein Problem, da die Torte gebacken wurde ist sie auch einige Tage im Kühlschrank haltbar. Vor dem Füttern einfach kurz in der Mikrowelle  warm machen und fertig ist die Mahlzeit.

So sieht der Hundekuchen von Innen aus:

Hunde-Geburtstagstorte-Rezept
Hundekuchen-selber-machen

Durch das Backen wird das Innere der Torte schön fest. Dadurch lässt sich der Hundekuchen perfekt portionieren.

Nun aber das wichtigste, kommen wir zu dem Rezept.

Zutaten für den Hundekuchen:

  • 3 Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 500g Rinderhackfleisch
  • 1 handvoll frische Petersilie
  • 1 Apfel
  • 3 Eier
  • 2 Packungen Frischkäse (evtl. laktosefrei)
  • Saft aus einer Roten Bete
  • Leckerlis zum Dekorieren

Zubereitung:

  1.  Kartoffeln klein raspeln und in einem Topf mit ein wenig Wasser ca. 5 Minuten vorkochen. Die Kartoffeln durch ein Sieb gießen, so dass das Wasser ablaufen kann. Die Möhren und den Apfel ebenfalls klein raspeln und mit dem Rinderhackfleisch, den Kartoffeln den Eiern und der klein gehackten Petersilie vermischen.
  2. Alles zusammen kneten bis eine schöne einheitliche  Masse entsteht (Konsistenz etwa wie bei Fikadellen oder Hackbraten). Das ganze in eine gefettete Springform füllen und bei 200° Ober- Unterhitze für etwa 25-30 Minuten in den Backofen schieben (bei Heißluft 180°). Ich habe eine Springform mit 18 cm Durchmesser genommen.
  3. Den Hundekuchen aus dem Backofen rausnehmen und direkt vorsichtig aus der Springform lösen. Vorher mit dem Messer einmal entlang des Randes schneiden, sodass der Kuchen nicht am Rand kleben bleibt und beim öffnen der Form kaputt geht.  Den Kuchen abkühlen lassen. Dabei kann noch ein bisschen Flüssigkeit aus der Torte kommen. Diese könnt ihr einfach mit einem Stück Küchenrolle abtupfen. Damit der Hundekuchen schön rosa wird, eine Packung Frischkäse mit dem Rote Bete Saft vermischen. Mit der rosa Massen dann den Kuchen verzieren. Den Inhalt der anderen Frischkäsepackung in eine Sprizform füllen und damit die Torte weiter verzieren. Der Kontrast der weißen Tupfen zu der Rosa Torte sieht einfach super aus.
  4. Am Ende die Torte noch mit Leckerlis beschmücken und fertig ist der Hundekuchen zum Geburtstag.

Wie ihr seht ist das Rezept sehr einfach und schnell zuzubereiten. Habt Ihr schon einmal eine Torte für euren Vierbeiner gebacken? Welche Zutaten habt ihr verwendet?

Hunde-Geburtstagskuchen-Hundekuchen-Rezept-6

5 Kommentare zu “Hundekuchen – Geburtstagstorte für den Hund selber backen”

  1. Vielen lieben Dank für das Rezept, mein Großer hat sich sehr gefreut. Basco wird heute 2 Jahre alt 🐕❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.